Bifacial

Die Bifacial-Zelltechnologie von SCHMID ermöglicht bis zu 30% mehr Energieertrag (kWh/kWp) und überzeugt durch geringe Herstellungskosten.


Für Herstellung von bifazialen Solarzellen hat SCHMID in den letzten Jahren mehrere Anlagen entwickelt. Dieser Zelltyp, bei dem beide Seiten Licht absorbieren und Strom erzeugen, erzielt bei geeigneter Aufstellung auf Freiflächen oder Flachdächern einen bis zu 30 % höheren Ertrag als herkömmliche Zellen.

bifacial-cell-technology-2SCHMID’s Bifacial Cell Technology

  • Gleiches Aussehen der Vorder- und der Rückseite
  • Vorderseite: Emitter / Rückseite: Back-Surface-Field (BSF)
  • Rasterförmige Elektrodenanordnung auf Vorder- und Rückseite
  • Kann mit Standard-Stringer-Technologie (5BB oder Multiwire) verbunden werden
  • Rückseite des Moduls: Transparentes Backsheet oder Glas
  • Lichtabsorption der Rückseite erhöht den Stromertrag um bis zu 30 %

Bifaziale Solarzellen können entweder mit monokristallinem Ausgangsmaterial (PERC) oder mit multkristallinem Ausgangsmaterial (PERT) hergestellt werden.

  • Um bis zu 30 % mehr Stromertrag als mit herkömmlichen Solarmodulen
  • Niedrige Betriebskosten
  • Kompletter Prozess aus einer Hand
  • Intelligente Prozessabläufe mit bewährter Produktionsausstattung

Kontakt