PERC

Herstellkosten runter, Wirkungsgrad hoch: Durch die Passivierung der Rückseite kann die PERC-Technologie die Leistung monokristalliner Zellen auf mehr als 21 Prozent steigern – besonders wenn ein selektiver Emitter eingesetzt wird.


Ein großer Teil des roten Lichts (lange Wellen) durchdringt herkömmliche Solarzellen ohne Stromerzeugung. Seit Einführung der PERC-Technologie wird auch dieses Licht genutzt: Eine dielektrische Schicht an der Rückseite der Zelle reflektiert das Licht, das ohne Erzeugung von Ladungsträgern bis zur Rückseite dringt. Die Photonen erhalten so eine „zweite Chance“, um Strom zu erzeugen. Ergo steigt der Wirkungsgrad der Solarzelle. PERC-2 SCHMID’s PERC Solution:

  • Hoher Wirkungsgrad durch Passivierung monokristalliner Solarzellen
  • NOx freie Rückseitenpolitur
  • Selectiver Emitter → für noch höhere Wirkungsgrade
  • TinPad, um Silberverbrauch in der Zellproduktion zu senken und den Wirkungsgrad zu verbessern. Busbars aus Zinn greifen das Aluminium-BSF nicht an
  • Intelligente Prozessabläufe mit bewährter Produktionsausstattung
  • Produktionslinie umstellbar auf Bifacial
Alkaline Texturing SE JET Edge Isolation + PSG Etching
alkaline-texturing-1 se-jet-1 single-side-edge-isolation-+-psg-etching

 

  • Perfekte Rückseite
  • Einfache Einbindung
  • Niedrige Betriebskosten
  • Hoher Wirkungsgrad

Kontakt