InfinityLine C+

Bereit für die Herausforderungen der Zukunft: Die Infinityline C+ ist in der Lage extrem geringe Leiterbahnenstärke und –abständen von weniger als fünf Mikrometer zu produzieren. Die Be- und Entladung des Single-Panel-Prozesssystems in Clusteranordnung kann voll automatisiert durch eine Roboterzelle geschehen. Die Beschickung übernimmt ein FOUP System (Front Opening Unified Pod), in welches die Panels eingelegt werden.


Kontakt
Social Media

SCHMID definiert den PCB-Herstellungsprozess mit der InfinityLine C+ vollkommen neu: Auf der Basis eines Cluster-Konzepts, ist es mit der berührungslosen Single-Panel-Verarbeitung möglich, höchste Anforderungen an Leiterplatten in Reinraum-Qualität zu erfüllen. Sämtliche chemischen Bearbeitungsschritte sowie das Spülen und Trocknen der Substrate werden in nur einer Prozesskammer durchgeführt.

Der Vorteil dieser Technologie im Gegensatz zu herkömmlichen Durchlaufanlagen liegt auf der Hand: Es werden deutlich weniger Ressourcen verbraucht. Bis zu 60 Prozent Wasser, Energie und Chemikalien können so eingespart werden. Die Prozesskammern selbst entsprechen der Reinraumklasse ISO6. Für eine Produktion unter Reinraumbedingungen ist es ausreichend, wenn die Anlage in einem Standardraum betrieben wird. Das senkt nicht nur signifikant Kosten, sondern bietet auch maximale Betriebssicherheit.    

  • Leiterbahnenstärke und Leiterbahnabstände von unter 5 Mikrometer möglich
  • Prozesskammern entsprechen Reinraum ISO6
  • Automatische Beladung mit einer Roboterzelle
  • Individuell konfigurierbar durch modularen Aufbau
  • Minimaler Footprint
  • Industrie 4.0