Mareike in England

Ausbildung oder Duales Studium bei SCHMID: Eine Investition in die Zukunft. Wir fördern Stärken und bieten echte Freiräume und Entfaltungsmöglichkeiten. Im Rahmen speziell zugeschnittener Ausbildungsprogramme verhelfen wir unserem Nachwuchs zu einer erfolgreichen Karriere.


Kontakt
Social Media

Mein Auslandspraktikum in Torquay / Plymouth, England 2017

Das Programm „go.for.europe – Auslandspraktika für Auszubildende“ bot 40 Praktikumsplätze für Azubis aus gewerblich-technischen Berufen  im Ausland an. Ich bekam einen davon. 

Mein Name ist Mareike und ich mache eine Ausbildung zur Industriemechanikerin und bin im 3. Lehrjahr. Mitte September ging es für mich, zusammen mit neun anderen Azubis, vier Wochen nach England. Mein Auslandspraktikum setzte sich aus einem einwöchigen Sprachkurs und einem dreiwöchigen Betriebspraktikum zusammen.

Der Sprachkurs fand direkt in der ersten Woche in den Räumlichkeiten der Partnerorganisation „The Training Partnership Ltd“ in Torquay statt, um uns auf die Arbeitswelt vorzubereiten und auch um unser Englisch zu verbessern. Zu dieser Zeit wohnte ich direkt in Torquay bei einer sehr netten Gastfamilie. Nach dem Sprachkurs hatten wir viel Zeit, die English Riviera zu erkunden und auch den ein oder anderen Abend im Pub zu verbringen. Was wäre ein Aufenthalt in England ohne einen Besuch in den berühmten Pubs? 

Nach einer Woche hieß es für mich dann umziehen in das ca. 50 km entfernte Plymouth, da hier mein Praktikumsbetrieb war. Die Betriebe wurden von der Partnerorganisation so ausgesucht, dass sie zu unserem Berufsfeld passen. Ich hatte großes Glück mit einem Betrieb, da ich viel selbstständig machen durfte und auch meine Kollegen sehr hilfsbereit und freundlich waren.  Meine Tätigkeiten waren nahezu identisch mit meinen Aufgaben hier in Deutschland, dennoch konnte ich einige Unterschiede erkennen.

Donnerstags hatte ich immer frei, da die Partnerorganisation jede Woche ein gemeinsames Treffen mit allen Teilnehmern organisiert hat. So standen z.B. ein Ausflug zum Paignton Zoo und ein traditionelles Fish and Chips  Mittagessen im Grand Hotel in Torquay auf dem Plan. In meiner Freizeit und auch am Wochenende verbrachte ich viel Zeit mit meiner Gastfamilie, aber auch Ausflüge in das nahegelegene Exeter oder zur Plymouth Hoe, einem sehr berühmten Park, durften nicht fehlen. Da ich riesiges Glück mit dem Wetter hatte, verbrachte ich einige Nachmittage direkt am Meer. Die Unterbringung in Gastfamilien fand ich super, man konnte das englische Familienleben miterleben, da man selbst Teil der Familie war.

Abschließend lässt sich sagen, dass mein Auslandspraktikum eine wirklich tolle Erfahrung für mich persönlich, aber auch beruflich war. Ich habe sehr viele tolle Menschen kennenlernen dürfen, die mir meinem Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht haben. Aber auch beruflich konnte ich mich weiterentwickeln. Ich würde jederzeit wieder im Ausland arbeiten.

Weitere Informationen


Dateien


Kontakt
Social Media